girl - Zentrales Schlaflabor Berlin

Fragen & Antworten

Es gibt viele Fragen, die sich vor einem Aufenthalt ergeben. Aus diesem Grund haben wir die häufigsten hier für Sie zusammengefasst. Haben Sie andere Fragen, so nutzen Sie gerne unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie.

Was ist Schlafapnoe?

Bei den betroffenen Personen setzt im Schlaf wiederholt die Atmung aus. Daraus folgt ein Sauerstoffmangel mit all seinen Folgen für die Betroffenen. Diese sind zunächst spürbar durch nicht erholsamen Schlaf und Tagesschläfrigkeit und können zu schwerwiegenden Erkrankungen sowie Herzinfarkt und Schlaganfall führen.

Wie bekomme ich einen Termin?

Ein sogenanntes Apnoescreening bildet die diagnostische Grundlage für unsere Arbeit. Dieses können Sie bei unseren Fachärzten durchführen lassen und ist Voraussetzung für die Überweisung in das Schlaflabor.

Was ist ein Apnoescreening (Polygraphie)?

Sie erhalten für eine Nacht zu Hause ein mobiles Gerät, das Atem- und Herzfrequenz, Atempausen, Sauerstoffsättigung im Blut, die Körperlage im Schlaf sowie die Schnarchgeräusche aufzeichnet.

Was muss ich für die Nacht im Schlaflabor mitbringen?

  • Versichertenkarte
  • Schlafkleidung
  • Waschzeug und Handtuch
  • ggf. Ihre Medikamente und den Medikamentenplan
  • ggf. Bettlektüre

Wann muss ich abends da sein?

Wir erwarten Sie abends zwischen 20:00 und 20:15 Uhr. Ein pünktliches Eintreffen ist für den weiteren Ablauf des Aufenthaltes sehr wichtig.

Wie läuft eine Nacht im Schlaflabor ab?

Nach dem Bezug Ihres Zimmers werden Sie von unseren Medizintechnischen Assistenten in den weiteren Ablauf eingewiesen. Es folgt die Anlage der Sensoren zur Messung Ihrer Parameter in der Nacht. Die Nachtruhe beginnt in der Regel um 22 Uhr und endet um 5:00 bis 6:00 Uhr.

Wann werde ich am nächsten Morgen entlassen?

Die Nachtmessung läuft bis morgens, 5:00 Uhr bis 6:00 Uhr.  Sie können ein kleines Frühstück bei uns einnehmen und danach unser Schlaflabor verlassen.